Dienstag, 25. August 2009

Happy Birthday, Mama

Du wurdest vor gerade einmal 45 Jahren geboren und doch kann ich dir schon seit 16 Jahren nicht mehr zu deinem Geburtstag gratulieren. Dabei würde ich es so gerne tun. Dir einfach alles Gute wünschen, dich umarmen und alles das, was eigentlich so normal ist.
Ich weiß nicht einmal mehr, wie es früher war, was ich damals gemacht habe, wenn du Geburtstag hattest, weil die Erinnerungen an diese 8 Jahre damals so weit weg sind, dass sie wahrscheinlich nie mehr zurück kommen.

Und jetzt traue ich mich nicht einmal, zu dir zu gehen, so wie heute. Ich habe ein schlechtes Gewissen, weil ich heute wieder nicht dort war, aber ich kann dein Grab nicht sehen, ich weiß nicht warum. Es tut mir Leid. Ich denke ja trotzdem an dich, mehr als es wahrscheinlich manchmal gut für mich ist. Aber jedes Mal, wenn ich vor dem Stein stehe, in den deine Lebensdatem gemeißelt sind, wird mir klar, wie real das ist. Wie real die Tatsache ist, dass du nicht mehr da bist und nicht mehr wieder kommst, nie mehr.

Ich fühl mich so oft wie damals, wie ein kleines Kind und wünsche mir nur, dass du kommst und mich in den Arm nimmst, so wie früher. Aber du kommst nicht und du wirst nie mehr kommen.

Und wenn ich an dich denke, ist da immer wieder dieses eine Bild. Warum kann es kein Schönes sein, warum müssen es Schläche und Apparate sein und du, wie du aussahst, als seist du schon längst tot.

Ich weiß nicht, wo du bist, vielleicht manchmal weit weg von mir, aber ganz sicher oft auch ganz nah. Vielleicht bist du selbst jetzt hier und schaust mir über die Schulter. Aber wo auch immer du bist, ich hoffe, du bist glücklich dort.



Happy Birthday, Mama...


http://i529.photobucket.com/albums/dd336/Das_Darla/mama_klein.jpg

Manchmal

Manchmal, wenn ich einsam bin,
Denk ich an vergang’ne Zeiten.
Wo ist das nur alles hin?
Lass mich von deinem Geiste leiten.

Manchmal, wenn ich traurig bin,
Kann ich deine Nähe spüren.
Umweht mich sanft ein warmer Wind
Kann deine Worte noch hören.

Manchmal, wenn ich an dich denke,
Glaube ich du wärst noch hier.
Spüre deine schützenden Hände,
Glaube fast, du wärst bei mir.

Manchmal, wenn ich einsam sehe,
Die Inschrift auf des Grabes Stein,
Wenn ich von deinem Grab weg gehe,
Wünscht’ ich, du könntest hier noch sein...

© Psychohase a.k.a. Darla 2006



3 Kommentare:

Sunshine Amy hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Sunshine Amy hat gesagt…

Happy Birthday Mama von Darla,
schade, dass ich Sie nie kennenlernen konnte und mit Ihnen ebenso lachen konnte wie ich es mit Ihrer Tochter tue oder sie mit meiner Mama. Gerne hätte ich Ihnen einmal gesagt, was für eine wunderschöne Tochter Sie haben...
Ich hoffe, dass Sie dort, wo Sie jetzt sind, glücklich sind und immer fein auf Ihre Tochter aufpassen werden.

Doreen

Chinda-chan hat gesagt…

Ich kann das gut nachempfinden, meine Mutter ist vor nicht ganz 3 Jahren gestorben. Und auch ich bin nur sehr selten bei ihrem Grab gewesen, weil das für mich sehr schwer ist. Es tut einfach weh.
Sie hat übrigens auch bald Geburtstag...

Follower